News


Jetzt wird wieder trainiert!

-19.06.2020-

Die Trainer des Sc Scheideggs
Josef Fäßler, Andrea Boch, Johanna Sprecht, Anna-Maria Fäßler, Markus Fäßler, Armin Schorer

Nach dem es nun wieder möglich ist Vereinsaktivitäten aufzunehmen, beschlossen auch wir in die neue Trainingssaison zu starten. Dank unseren vielen ehrenamtlichen Trainer/innen und Überunsleiter/innen können wir in kleinen Trainingsgruppen wieder gemeinsam Sport machen und uns so optimal auf den Winter vorbereiten. Dank dem neuen großen Werksgelände von Vorstand Konrad Fäßler haben wir genügend Platz um Inlinertraining für unseren Nachwuchs anzubieten und auch die ganz kleinen auf die Ski vorzubereiten.  Zum Trainingsauftrakt gab es traditionell vom Verein gesponsorte Pizza, die dann mit viel Abstand genossen wurde. Gerne können sich auch Interessenten für ein Schnuppertraining bei Sportwart Josef Fäßler anmelden. 


Kleiner Kreiscup – große Leistung!

-07.03.2020-

Das finale Rennen rund um den Ski & Sport Hörburger Kreiscup richtete das „Chapter Alpin“ des
Skiclubs Scheidegg aus. Ein voller Erfolg, sowohl was Organisation, Helfereinsatz als auch Ergebnis
betrifft. Dafür wurden wir mit den vermeintlich besten Bedingungen in diesem Winter belohnt.
Neuschnee in der Nacht, voller Einsatz durch die Pistenbetreiberfamilie Fink und die engagierten
Helfer vom Skiclub, zum Start noch ganz leichtes Graupeln und während des Rennens immer wieder
strahlender Sonnenschein waren der Lohn für ein rundum gelungenes Rennen. Danke an alle, das
war eine tolle Mannschaftsleistung!
Jakob Fässler siegte in der Klasse U11 m und gewinnt damit auch den Gesamtcup in seiner Klasse.
Benno Ullrich wurde in der Klasse 9 m Zweiter, damit dürfte auch er sich den Gesamtsieg gesichert
haben.

Die Ergebnisliste vom Ski &Sport Hörburger Kreiscup findet ihr hier


Sprung in den Bayern-Kader geschafft

-07.03.2020-

Unsere Biathletin Maria Magdalena Bitschnau schloss am Wochenende den Deutschen Schülercup mit dem 12. Platz und als drittbeste Bayerin in der Gesamtwertung ab. Somit konnte sie ihr großes Ziel, in den Bayern-Kader aufgenommen zu werden, verwirklichen. Beim Saisonfinale in Rupholding hatte sie drei Wettkämpfe zu bewältigen. Im Techniksprint, einem Langlaufrennen ohne Schießeinlagen hatte sie Pech und stürzte, was zu einem 23. Platz führte. Im Sprintrennen über 6 Kilometer belegte sie mit zwei Schießfehlern den 17. Rang. Im Massenstart über 8 Kilometer mit vier Schießeinlagen, blieb sie zweimal fehlerlos und konnte den 13. Platz einfahren. Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung!


Erfolgreiches Saisonfinale beim Geiger-Langlauf-Cup

-07-03.2020-

Timo Mangold freut sich über seine beiden dritten Plätze
Timo Mangold freut sich über seine beiden dritten Plätze

Das Finale der allgäuweiten Langlauf-Rennserie in Oberstdorf konnten die Scheidegger Sportlerinnen und Sporter mit tollen Ergebnissen abschließen. Bei starkem Schneefall und einem eingebauten Riesenslalom auf der Weltcup-Strecke, wurde den Läuferinnen und Läufern einiges an technischem Geschick abverlangt. Besonders gut lief es für Toni Ullrich, der in der Klasse U8 den Tagessieg einfahren konnte. Hiermit konnte er auch die Gesamtwertung für sich entscheiden. Benno Ullrich, der zwei der Einzelrennen in der Klasse U9 gewann, wurde mit dem dritten Platz in der Gesamtwertung belohnt. Bis zum Schluss blieb es spannend für Timo Mangold. Er erkämpfte sich in der Klasse U11 beim Finale den dritten Platz und konnte somit auch in der Gesamtwertung noch auf dem Podium landen.

Weitere Gesamtergebnisse der Scheidegger Langläufer:

10. Platz für Tine Mangold (U8)

13. Platz für Benjamin Ruf (U10)

20. Platz für Vincent Stadelmann (U11)

13. Platz für Paula Kleindienst (U12)

14. Platz für Sarah Piechatzek (U12)

8. Platz für Max Ullrich (U13)

11. Platz für Jakob Ruf (U13)

8. Platz für Benedikt Büstrow (U14)

9. Platz für Maria Magdalena Bitschnau (U15)

8. Platz für Teresa Fäßler (Juniorinnen U16/U18)


Josef Fäßler ist MEGA zufrieden

-03.03.2020/05.03.2020-

Bei seinem ersten Interview nach dem Zieleinlauf über 30 km, Massenstart in freier Technik, antwortete Josef der Reporterin in unserem schönen Westallgäuer Dialekt, dass er mit dem Verlauf der Juniorenweltmeisterschaft MEGA zufrieden ist. Das kann er auch sein, denn gerade lief er als 16. über 30 km ins Ziel. Bereits am Dienstag über 15 km im Einzelstart in klassischer Technik lief es ihm sogar noch besser und er wurde 14.

Wie ihr auf dem Bild ja sehen könnt, waren wieder einige Fans mit dabei und feuerten ihn laut stark an.

Josef, wir gratulieren dir ganz herzlich und freuen uns mit dir!

Wenn ihr das Interview noch hören möchtet, dann folgt diesem Link

Hier die Ergebnislisten 03.03.2020 und 05.03.2020

 

 


Toller Auftakt für Josef Fäßler bei der U23 Junioren-Weltmeisterschaft in Oberwiesenthal

-01.03.2020-

Beim Auftakt der U23 J-WM durfte Josef Fäßler beim Sprint über 1300m, in freier Technik starten. In einem großen Starterfeld mit über 70 Teilnehmern. Beim Prolog gelang ihm der Sprung ins Viertelfinale mit Platz 25.

Etwas Pech hatte er hier, obwohl er einen sehr starken Lauf hinlegte, fehlten ihm nur 0,4 Sekunden ins Halbfinale. Wir freuen uns mit Ihm über seinen tollen 15. WM Platz.

Weiter geht´s am Dienstag über 15 km und am Donnerstag über 30 km.

Hier findet ihr die Ergebnisliste!

 


Max Ullrich startet bei der Bayerischen-Meisterschaft in St. Ulrich

-29.02.2020/01.03.2020-

Max und sein Staffelteam
Max und sein Staffelteam

Als einziger Starter des SC Scheidegg, ging Max Ullrich bei der Bayerischen Meisterschaft in St. Ulrich an den Start.

Am Samstag wurde er im Einzel in freier Technik Elfter.

Durch dieses tolle Ergebnis durfte er in der Allgäu Staffel I an den Start gehen, wo die Mannschaft einen tollen 5. Platz einfahren konnten. Gratulation!

 


Johanna Fäßler startet beim Ganghoferlauf in Leutasch (AUT)

-01.03.2020-

Auch Johanna Fäßler war an diesem Wochenende unterwegs. Sie lief beim Ganghoferlauf die 20km Strecke und und holte einen tollen 9. Platz unter den 144 Teilnehmern- Gratulation!


Helfer und Läufer bei Deutscher Meisterschaft in Oberstdorf im Einsatz

21.02.2020 - 23.02.2020

Die Langläufer des SC Scheidegg waren am Wochenende mit vielen Helfern und zwei Teilnehmern bei der Deutschen Meisterschaft in Oberstdorf vertreten.

Der Wettkampf wurde von den Vereinen des Allgäuer Skiverbandes gemeinsam ausgerichtet. Von Freitag bis Sonntag waren deshalb je vier Helfer und zwei Wachser aus Scheidegg mit dabei, vielen Dank dafür!

 

Auch sportlich war das Wettkampfwochende sehr spannend! Nach einem längeren Trainingslager in Oberstdorf waren alle deutschen Weltcupstarter mit im Teilnehmerfeld. Die Sportler nutzten die Gelegenheit die schweren WM Strecken nochmal unter Wettkampfbedinungen zu testen. Bei dieser harten Konkurrenz wurde Josef Fäßler 20. im klassisch Sprint und 12. im freistil Einzelwettkampf über 15km. Teresa Fäßler war über 5km Freistil am Start und erreichte dort Platz 25.

Neben der Deutschen Meisterschaft fand in Schoppernau ein Loipi Wettkampf in der klassischen Technik statt, bei dem Timo Mangold einen starken 2. Platz erreichte.

Für Josef Fäßler geht es dann am Mittwoch gleich weiter zur J-WM nach Oberwiesenthal, wo er in der U23 an den Start geht, für ihn stehen 3 Rennen an, los geht´s am Sonntag mit dem Sprint.

 

Alle Ergebnisse sind hier zu finden



Super Stimmung auf dem Faschingsumzug

-16.02.2020-

Auch in diesem Jahr waren wir mit unserem großen Stand beim Faschingsumzug vertreten. Bei schönstem Wetter verkauften wir eine große Auswahl an Getränken und leckeren Kuchen. Wir danken unseren Helfern, die das jedes Jahr immer wieder möglich machen und natürlich auch der Narrenzunft Scheidegg für die super Organisation! 


Bei Bayerischer-Meisterschaft auf dem Podest

-15.02.2020/16.02.2020-

 

Ein erfolgreiches Wochenende hat Maria Magdalena Bitschnau hinter sich. Sie startete an diesem Wochenende bei der Bayerischen Meisterschaft, die auch zum Bayern-Cup zählt, am großen Arber. Am Samstag, über 8 km und 4x schießen (0,2,0,0) lief Sie auf´s Podest und wurde Dritte. Am Sonntag beim Sprint über 800m und 2x schießen (1,1)

gelang ihr ein guter 5. Platz in der Gesamtwertung der Bayern-Cup-Wertung liegt sie im Moment auf Platz 1 in ihrer Klasse S15w. Wir gratulieren herzlich!


07.02.2020-09.02.2020

Ereignisreiches Wochenende für die Langläufer

Annika Schorer hatte sichtlich Spaß
Annika Schorer hatte sichtlich Spaß

Max Ullrich und Benedikt Büstrow fuhren nach Kaltenbrunn um am Deutschen Schülercup teilzunehmen. Unter 61 Startern konnte sich Max am ersten Tag unter die Top 20 fahren. Bei einem ebenfalls großen Teilnehmerfeld wurde Benedikt am selben Tag 25ster. Am nächsten Tag ging es mit der 5 km Strecke weiter, auch hier konnten beide super Plätze einfahren und sicherten sich mit ihren Plätzen erneut Punkte in der Gesamtwertung. Max wurde hervorragender 11. Platz und Benedikt verbesserte sich noch um einen Platz und wurde 24ster.

 

Eine weite Reise nach Tarvisio (Italien) nahm Josef in Kauf um am Kontinentalcup teilzunehmen. Im Sprint belegte er am ersten Tag dem 38. Platz. Ein super 15. Platz gelang im am Folgetag über 15 km und war bester Deutscher unter den U23. Am Sonntag konnte er leider krankheitsbedingt nicht starten.

 

Tine und Timo Mangold so wie Annika Schorer vertraten den SC Scheidegg im benachbarten Hittisau. Wobei Timo in seiner Klasse den ersten Platz belegte. Die erst vier Jährige Annika bestritt dort ihr erstes Langlaufrennen, hier gab es noch keine Zeitwertung. Die schon renn-erfahrene Tine startete bei den jüngsten Teilnehmerinnen.

 


Auf den Spuren der Skistars

-01.02.2020-

Im Jahr 1980 kämpfte sich beim ersten Lenggrieser Weltcuprennen Ingemar Stenmark durch den Stangenwald, er wurde Dritter. 40 Jahre später reichte es für Flores Jall beim SVO Sparkassen Cup an ebenjenem Hang und in derselben Disziplin ebenfalls zu diesem Platz. Nach einem guten ersten Lauf drehte sie im 2. Durchgang richtig auf schaffte bei der U16 weiblich (Jahrgänge 2004/2005) den Sprung aufs begehrte Stockerl. 

Ein toller Erfolg, erzielt am gleichen Weltcuphang wie die Stars der Zeit, jedoch in einer ganz anderen Liga. Es handelte sich um ein DSV Schülerrennen der Kategorie 3 und die 140 Anmeldungen kamen nahezu alle aus dem süddeutschen Raum. Magnus Fäßler war ebenfalls am Start, er beendete sein Rennen der U14 männlich (Jahrgänge 2006/2007) auf einem guten 10. Rang, er war fünftschnellster des jüngeren Jahrgangs. Diesen 5. Platz erzielte vor 40 Jahren ein gewisser Gustav Thöni, der manchem Skifan ebenfalls noch ein Begriff sein dürfte. Wir befinden uns also in bester Gesellschaft. Weiter so, Magnus und Flo! 


Scheidegger Wachser und Läufer beim Deutschlandpokal dabei

-31.01.2020-02.02.2020-

Thomas Ochsenreiter (vorne links) und Markus Fäßler (hinten) beim Präparieren der Ski
Thomas Ochsenreiter (vorne links) und Markus Fäßler (hinten) beim Präparieren der Ski

Beim Deutschlandpokal des WSV Isny, der in Oberstdorf ausgetragen wurde, waren wir sowohl mit Läufern als auch mit Wachsern vertreten. Teresa Fäßler, die am Wochenende drei Rennen absolvierte, erreichte im Sprint Platz 20, beim Einzelstart Platz 24 und beim Massenstart Platz 18. Josef Fäßler war nur am Samstag über 10 km klassisch am Start, wo er in der Herrenklasse Sechster wurde. Am kommenden Wochenende geht es für ihn wieder zum Continentalcup nach Piancavallo in Italien, wo er an drei Wettkämpfen im Einsatz sein wird. Unsere Scheidegger Wachsexperten Markus Fäßler, Thomas Ochsenreiter und Konrad Fäßler waren an allen drei Wettkampftagen für die Präparation der Ski aller Läufer und Läuferinnen des Allgäuer Skiverbands zuständig.

Zu den Ergebnissen geht's hier.


Timo Mangold bei alpiner Fahrform auf dem Podest

-01.02.2020-

In Pfronten fand an diesem Wochenende eine besondere Form des Geiger-Langlauf-Cups statt. Die Schüler und Schülerinnen mussten ihre Fähigkeiten in alpiner Fahrform beweisen und einen 800 Meter langen Slalom mit Schanze überwinden. Das Ganze müsste natürlich auf Langlaufskiern bewältigt werden. Der Skiclub Scheidegg ging mit insgesamt acht Läufern und Läuferinnen an den Start. Besonders erfolgreich war hier Timo Mangold. In der Klasse U11 konnte er den zweiten Platz und somit sein erstes Stockerl in dieser Saison erreichen. Alle weiteren Ergebnisse findet ihr hier.


1 – 1 – 2 Magnus, Anni, Flo!

-26.01.2020-

112 kennt wohl jedes Kind und schnell wie die Feuerwehr waren auch unsere „Großen“ beim ersten Slalom-Rennen im Rahmen des Kreiscups Schüler um den Ski-und-Sport-Hörburger-Cup in Riefensberg. Im Gegensatz zum Kreiscup Kinder sind bei den Schülern (ab Jahrgang 2007) zwei Durchgänge zu bestreiten.

Magnus Fässler siegte in der Altersklasse Schüler U13, ebenso wie Annika Koros bei den Schülerinnen U15. Ihre Freundin und Trainingspartnerin Flores Jall wurde Zweite. Annis Vorsprung betrug nach 2 Durchgängen eine knappe Sekunde. „Ich weiß jetzt, warum die anderen ihre Rennen zu Ende fahren, es macht einfach Spaß“, so die Siegerin, die bislang noch nicht oft ins Ziel kam. Vielleicht ist jetzt der Knoten geplatzt, so kann es sicher weitergehen.

Magnus entschied in souveräner Manier seine Altersklasse für sich. Am Ende betrug sein Vorsprung mehr als 4 Sekunden auf den Zweitplatzierten. In dieser Form empfiehlt er sich sicher für das Gesamtklassement. Bei den Mädels geht es enger her, machen sie zusammen mit einer Trainingskollegin aus dem Regionalteam LG1 meist die ersten drei Plätze unter sich aus. Wir sind gespannt, wie es hier weitergeht. Herzliche Gratulation jedenfalls an Anni, Magnus und Flo(res)!

Hier findet Ihr die Ergebnisliste.


Tolles Weltcup-Debüt für Josef Fäßler

-25.01.2020-

Es war ein gelungener, toller Tag für die ca. 80 mitgereisten SC Scheidegg Fans, Freunde und Familie. Mit Kuhglocken, Fahnen und Tröten machten wir uns auf den Weg nach Oberstdorf um Josef bei seinem ersten Weltcupeinsatz zu unterstützen. Wir sahen ein tolles Rennen mit einem tollen Ergebnis. Er lief auf Platz 46 in einem sehr schweren Rennen über 30 km, bei der 8x die 3,75 km jeweils 140 Höhenmeter pro Runde gelaufen werden musste.

Josef wir sind stolz auf DICH!


Erfolgreicher Wettkampftag in Rohrmoos

-19.01.2020-

Hier findet Ihr die Ergebnisliste.

Hier die aktuelle Pokal-Wertung nach unserem Rennen.

Ein anstrengender Tag liegt hinter dem SC Scheidegg. Aufgrund der Schneelage mussten wir in das schneesichere Rohrmoos ausweichen. Dank unseren vielen motivierten Helfern konnten wir dort einen super Wettkampf durchführen. Belohnt wurden wir mit super Wetter und guter Stimmung auf der Loipe. Unter den rund 200 Startern befanden sich auch 15 Läufer des SC Scheideggs, davon konnten vier den Tagessieg einfahren. Wir gratulieren herzlich Toni und Benno Ullrich, sowie Johanna Fäßler und Hans-Werner Reichart für diese Leistung.

 

 

        Pokale gefertigt und gesponsort von Metallbau Fäßler

 


Hans-Werner Reichart ist frischgebackener Dreifach-Senioren-Weltmeister

-12.01.2020-13.01.2020-15.01.2020-

Im Rahmen der Winter World Master Games Innsbruck, die in Seefeld ausgetragen werden, ging Hans-Werner über 30 km Massenstart in klassischer Technik auf die WM-Strecke. Als Ältester seiner Klasse, lief er allen davon und sicherte sich den Sieg und die Goldmedaille. Am Montag gings gleich erfolgreich weiter, über 7,5 km sicherte er sich mit großem Vorsprung die 2. Goldmedaille. Am Mittwoch setzte er sich selbst ein Krönchen auf, er siegte auf der mittleren Distanz über 15 km. Wir gratulieren herzlich!


Langläufer beim Skitty-Cup und Loipi sehr erfolgreich unterwegs

-10.01.2020-12.01.2020-

In Isny fanden am Freitag und Sonntag zwei Wettkämpfe des Skitty-Cups statt. Hier waren wir mit acht und fünf Läufern am Start. Am Freitag fuhren wir mit sieben Stockerlplätzen nach Hause, am Sonntag mit fünf.

Beim Loipi in Egg, holten alle fünf Läufer einen Stockerlplatz. Alle Ergebnislisten sind hier zu finden.

Platzierungen: Tine Mangold (Platz 3, Platz 2 und Platz 1),

Felix Knechtel (Platz 3 und Platz 1), Toni Ullrich (2x Platz 1), Benno Ullrich (Platz 2), Timo Mangold (Platz 3, Platz 1, und Platz 2), Max Ullrich (Platz 2, und 2x Platz 1), Benedikt Büstrow (Platz 2,  Platz 1 und Platz 2) & Sarah Piechatzek (Platz 4).

Herzliche Gratulation!


Erneut starker Auftritt beim COC in Campra/Schweiz

-06.01.2020-

Am 3. Wettkampfwochenende des Continental-Cups lieferte Josef Fäßler wieder einen starken Auftritt. In klassischer Technik ging es im 20 Sekunden Einzelstart auf die 15 km Strecke (4x3,75 km) wie auch schon in den vergangenen Rennen setzte er auf seine bewährte Taktik von Beginn an hohes Tempo zu laufen, um sich von Anfang an in der Top Ten zu etablieren. Dies gelang ihm auch bis zur vorletzten Runde. Leider folgte dann in der letzten Runde ein Sturz, trotz diesem gelang ihm noch ein hervorragender 12. Platz. Er war zudem bester U23 Läufer und zweitbester deutscher Starter insgesamt.

 

Am ersten Wettkampftag, beim Sprint über 1,6 km lief er auf Platz 32, es fehlte ihm nur eine halbe Sekunde zur Qualifikation in das Viertelfinale.

 

An beiden Wettkämpfen waren 85 Läufer am Start.

 


Erfolgreicher Start in die Saison

-05.01.2020-

Beim ersten Geiger-Langlauf-Cup in Nesselwängle (Tannheimer Tal) gingen elf Läufer und Läuferinnen unseres Skiclubs an den Start. Dabei konnten wir zwei Tagessiege feiern. Diese gingen an Toni Ullrich (U8) und seinen Bruder Benno Ullrich (U9). Sie siegten jeweils mit einem deutlichen Vorsprung. In der Klasse U10 lief Benjamin Ruf auf den 12. Rang. Ein guter Einstand gelang Timo Mangold (U11) mit einem 5. Platz im stärksten Teilnehmerfeld. Bei den Mädchen dieser Klasse erreichte Emma-Sofie Ruf den 14. Platz. Clara Aichele wurde 16. In der Klasse U13 wurde Max Ullrich 11. und Jakob Ruf 14. Maria Magdalena Bitschnau (U15) lief auf den 5. Platz. Bei den Jugendlichen konnte Teresa Fäßler den zweiten Platz erreichen. Eröffnen durfte das Rennen Tine Mangold als Vorläuferin. Somit konnten wir einen sehr guten Start in die neue Saison verzeichnen!

Alle Ergebnisse findet ihr hier

 


Überzeugender Auftritt von Josef Fäßler in St. Ulrich

-19.12.2019-21.12.2019-

Beim zweiten Continentalcup-Wochenende in St. Ulrich am Pillersee konnte Josef Fäßler am ersten Wettkampftag im Sprint einen tollen 17. Platz erreichen. Am Tag darauf über 15 km in klassischer Technik schaffte er mit dem 30. Platz erneut den Sprung in die Punkteränge. Der absolute Höhepunkt war dann der Wettkampf am Samstag bei dem 10 km in freier Technik absolviert werden mussten. Von Anfang an fühlte er sich wohl und konnte Druck auf die Konkurrenz ausüben, sodass ihm als bester Deutscher mit Rang 9 zum ersten Mal in dieser Saison ein Top-10-Ergebnis gelang. Nur vier Sekunden trennten ihn von einem Stockerlplatz. Bei allen Wettkämpfen waren über 90 Teilnehmer am Start. Mit diesem Ergebnis konnte er sich bereits die halbe U23-WM-Norm sichern, die in Oberwiesental stattfinden wird.

 

Ergebnislisten:19.12.2019, 20.12.2019, 21.12.2019

 

Wer aktuell dabei bleiben will, kann Josef hier jetzt auch auf Instagramm folgen!


Josef Fäßler startet erfolgreich in den Continentalcup

-07.12.19-08.12.19-

Am ersten Rennwochenende der Saison der Continentalcup-Serie in Pokljuka (Slowenien) lief Josef am Samstag im Sprint auf Platz 36. Er verpasste mit nur einer halben Sekunde den Sprung in das Viertelfinale. Am darauffolgenden Wettkampf am Sonntag über 15 km freie Technik, schaffte er einen herausragenden 18. Platz und war zweitbester Deutscher. An beiden Wettkampftagen waren jeweils 95 Teilnehmer am Start. Wir gratulieren!


Rückblick auf das Jahr bei der Generalversammlung

-29.11.2019-

1. Vorstand Konrad Fäßler (rechts) und 2. Vorständin Gisela Koros (links) mit dem geehrten Pius Fäßler (Mitte)
1. Vorstand Konrad Fäßler (rechts) und 2. Vorständin Gisela Koros (links) mit dem geehrten Pius Fäßler (Mitte)

Bei der alljährlichen Generalversammlung konnte der Skiclub Scheidegg auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. Insgesamt 16 Sportler und Sportlerinnen wurden für ihre tollen Erfolge in der vergangenen Saison geehrt. Der Vorstand, sowie die beiden Sportwarte berichteten über ein aktives Jahr mit vielen Höhepunkten und Veranstaltungen. Bei den diesjährigen Wahlen wurden alle Ämter wiedergewählt. Der bestätigte Vorstand Konrad Fäßler warf auch einen Blick auf die kommende Saison in der vor allem die Allgäuer Meisterschaft im Langlauf als Highlight hervorsticht. Aber auch ein nordischer und alpiner Kreiscup werden ausgetragen. Zudem steht das Kreissportfest der Schulen und die Grundschulskiwoche an. Auch die Kooperation mit der Antonio-Huber-Schule wird im kommenden Jahr bestehen bleiben. Die kaufmännische Vorständin Marlene Boch konnte den Mitgliedern eine solide finanzielle Basis präsentieren. Die Mitgliederzahl blieb konstant bei ca. 300 Mitgliedern von denen Pius Fäßler für seine 40-jährige Mitgliedschaft geehrt wurde.


Der Geigercup geht in die erste Runde

-06.10.2019-

Mit 6 Teilnehmern waren wir beim ersten Geigercup, der als Konditions- und Kordinationstest angesetzt war, vertreten. Dies war ein Wettkampf, der über vier Disziplinen Kraft, Ausdauer, Geschicklichkeit und Dynamik der jungen Sportler einen Vergleich schaffen soll. Ausgerichtet wurde die Veranstaltung vom Skiverein Hindelang. Wir erzielten folgende Platzierungen:

U10 männlich, Benjamin Ruf Platz 11

U11 männlich, Vincent Stadelmann Platz 8 und Timo Mangold Platz 13

U 11 weiblich, Emma-Sofie Ruf Platz 13

U13 männlich Jakob Ruf Platz 6 und Max Ullrich Platz 8.

 

 


Wir sagen Danke!

-02.10.2019-

Eine gelungene Saison liegt hinter unserer gesamten Mannschaft. Rückhalt für unsere aktiven Läufer und Skifahrer bieten unsere vielen freiwilligen Helfer bei verschiedensten Veranstaltungen. Ein herzliches Dankeschön geht an alle, die z. B. beim Faschingsumzug, der Skischulwoche, unseren Kreiscups, dem Gummibärchenrennen oder dem Grundschulrennen als Helfer oder Betreuer dabei waren. Ebenso möchten wir ein rießiges Dankeschön an alle Trainer herrausschicken, da sie jede Woche sehr viel Freizeit in unsere Jugend investieren und unsere Zukunft damit sichern. Um das alles zu ehren, veranstaltete die Vorstandschaft ein schönes Oktoberfest bei dem unter gelassener Stimmung beisammengesessen wurde. Vorstand Konrad Fäßler plante zwei lustige Programmpunkte in denen nicht nur die schönste Tracht prämiert wurde, sondern auch der Teamgeist durch einen kleinen sportlichen Wettkampf angeregt wurde. Natürlich darf man unsere wunderbare Vorstandschaft nicht vergessen, die das Rückrads des Vereins ist!


Erfolgreiche Sommersaison für Maria-Magdalena

-Sommer 2019-

Maria-Magdalena Bitschnau reiste nach Neubau in Oberfranken. Hier fand der erste Bayerncup der neuen Saison statt. Hier belegte sie beim Ringwertschießen den 1. Platz bei Berglauf über 4 km wurde sie zweite, ebenso wie beim Crosslauf über 4,5 km.

 

Kurze Zeit später belegte Sie in der Sommerleistungskontrolle in Rupolding den 3. Platz. Damit holte sie sehr wichtigen Punkte für den Bayerncup.

 

Beim ersten DCS in Notschrei (Schwarzwald) konnte sie ihre Schießquallitäten wieder unter Beweis stellen und belegte beim Ringwertungsschießen den 2. Platz. Bei der Verfolgung auf Rollski in der klassichen Technik konnte sie über 8 km den 8. Platz sichern. Abschließend beim Crosslauf mit schießen belegte sie den 4. Platz.

Der Ski Club gratuliert für den gelungenen Saisonauftakt.


Skiclub holt den 3.Platz beim Dorfturnier am Sportplatz

-24.08.2019-

Auch in diesem Jahr fand wieder das Scheidegger Dorfturnier, beim FC Scheidegg am Sportplatz statt. Auch hier waren wir sehr erfolgreich unterwegs. Mit unserem Team besiegten wir im Spiel um Platz 3, den SC Möggers im Elfmeterschießen mit 6:5. Auch bei der anschließenden Siegerehrung waren wir mit der größten Fangemeinde vertreten und feierten ausgiebig.


Von Langlaufski in die Fußballschuhe

-11.08.2019-

Statt Volleyball wurde die letzten zwei Wochen sonntags immer Fußball gespielt. Die Mädels und Jungs im verschiedensten Alter bereiten sich auf das Dorfturnier vor. Mit viel Spaß am Spiel kommen so Mitglieder des Vereins zusammen und spielen unter der Leitung von Sportwart Josef Fäßler unkompliziert Fußball. Bedanken möchten wir uns bei der Kinderklinik, die uns sowohl fürs Volleyballspiel als auch fürs Fußball ihre schöne Sportanlage zur Verfügung stellt. 


Cross Country Challenge

-29.06.2019-

Mitglieder der Edeclasstrainingsgruppe nahmen bei der 3. Cross Country Challenge des Pfadfinderstamms in Lindenberg teil. Quer durch die Stadt waren verschiedene Stationen verteilt bei denen das Team unterschiedliche Fähigkeiten unser Beweis stellen musste. Trotz heißem Wetter hatten die Mädels großen Spaß am Lösen der Aufgaben und konnten am Ende sogar den zweiten Platz erreichen. Mit einem großen Dank an die Veranstalter freuen wir uns auf nächstes Jahr.


Mountainbike-Kreiscup in Scheidegg

-19.05.2019-

Bei trockenem Wetter und einer perfekten Strecke, konnte der 16. MTB-Kreiscup am Ostkinberg durchgeführt werden. Mit einem sensationellen Starterfeld von 160 Fahrern und tollen Ergebnissen.Vielen Dank an alle Helfer und natürlich an alle Teilnehmer und Betreuer, wir hoffen es hat Euch soviel Spaß gemacht wie uns.

Hier findet ihr die Ergebnisliste.